Neukirchen v.W.. Sichtlich stolz führte der Seniorchef Ludwig Ellinger den Landratskandidaten und CSU-Kreisvorsitzenden Raimund Kneidinger zusammen mit dem örtlichen CSU-Bürgermeisterkandidaten Erwin Braumandl und den Gemeinderatskandidaten durch seinen Vorzeigebetrieb in Neukirchen. In einer Garage haben Ludwig Ellinger und seine Frau Ulrike in Leoprechting bei Hutthurm im Jahr 1985 den Grundstein für die heutige EMB-Familie gelegt.

(Foto: Jürgen Zieringer)

Seit 34 Jahren werden im Betrieb unzählige Maschinen und Geräte durch Sonderkonstruktionen für jede Baustelle maßgeschneidert gefertigt. EMB schafft somit eine Basis für seine Kunden, im Markt wirtschaftlich und technisch auftreten zu können. Am Standort in Neukirchen beschäftigt EMB-Baumaschinen derzeit rund 45 Arbeitnehmer, der Gesamtbetrieb bietet rund 150 Personen eine Beschäftigung. Kneidinger war augenscheinlich wirklich beeindruckt vom 33000 Quadratmeter großen Hauptsitz in Neukirchen v.W. mit seinen 4600 Quadratmetern modernster Hallenfläche und 2500 Quadratmetern Testgelände. Er wollte es sich daher nicht nehmen lassen, auch auf einem der unzähligen Ausstellungsbagger einmal Platz zu nehmen.

×

(Anzeige)

×