Unterwegs mit dem Ilzgebietsbetreuer

An der „Scheer“ vereinigen sich Sauß- und Reschbach. Mit vereinten Kräften haben sie eine der beeindruckensten Schluchtlandschaften Ostbayerns entlang einer uralten Verwerfungslinie geschaffen.
Schluchtwälder, steile Einhänge und rauschendes Wasser begleiten die Wanderer auf ihrem Weg durch die geologische Besonderheit des Pfahlschiefers.
Der Naturpark Bayerischer Wald e.V. bietet die geführte Wanderung mit dem Ilzgebietsbetreuer Stefan Poost am Sonntag, 8. Oktober 2017 an, Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Bahnhof in Freyung.

Interessierte Wanderer können für die Anreise auch die Ilztalbahn von Passau aus nutzen. Abfahrt von Passau um 08.40 Uhr vom Abfahrtsgleis der Ilztalbahn nach Freyung, bitte Änderungen vor Ort erkunden.
Die anschließende Wanderung führt durch die Wildbachklamm „Buchberger Leite“ mit Erläuterungen zu den örtlichen Besonderheiten über die Hängebrücke nach Ringelai.
Nach Einkehr geht es wieder zurück nach Freyung. Die anspruchsvolle Wanderung beträgt etwa 16 km. Festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung wird empfohlen. Die Rückfahrt nach Passau erfolgt um 15.30 Uhr vom Bahnhof Freyung.
Wer nicht mit der Bahn anreist, kann sich der Führung entweder um 10.00 Uhr am Bahnhof in Freyung oder um 10.15 Uhr am Wanderparkplatz in der Zuppinger Straße anschließen, Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

(Bild: In der Buchberger Leite“ – Foto: Naturpark Bayerischer Wald e.V.)

×

(Anzeige)

×