Die Kinder  des Kindergarten St. Anna waren besondere Ehrengäste bei der Auftaktveranstaltung Bayern Mobil – Sicher ans Ziel. Unter Motto, „Der Stärkere gibt nach“ kam es zum symbolischen und lustigen Seilziehen zwischen den Kindern und den Erwachsenen. Und natürlich haben die Kinder gewonnen.

Am Donnerstag, 14. Juli, fand in der Sparkasse Freyung-Grafenau die Auftaktveranstaltung zum Thema „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ statt. Peter Sammer von der Sparkasse begrüßte im Namen der beiden Vorstände Herrn Proßer und Herrn Attenbrunner die stellvertretende Landrätin Frau Renate Cerny, stellvertretend für die anwesenden Polizeibeamten den  Polizeichef  Polizeioberrat Michael Krickl und den Organisator der Veranstaltung seitens der Polizei Herr Polizeihauptkommissar Martin Resch. Als Vertreter der Kreisverkehrswacht waren  der 1. Vorsitzende Herr Obermüller und Schatzmeister Herr Schewiola und , von der Zulassungsstelle Herr Herbert Poxleitner dabei.

Ziel war es, die Sicherheit im Straßenverkehr wieder in die Öffentlichkeit zu bringen und die Straßenteilnehmer auf Vorsicht hinzuweisen. Mit dem Programm des Bayerischen Staatsministerium des Inneren wollen sie vor allem bis zum Jahr 2020 die Unfallzahlen senken und die Zahl der Verkehrstoten gegenüber dem Jahr 2011 um 30 Prozent reduzieren.

Im Vordergrund stand in der Infoveranstaltung jedoch vor allem der Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer, was auch der Kindergarten St. Anna symbolisierte.

In der Sparkasse Freyung  wurde von der Verkehrswacht ein Fahrsimulator aufgebaut. Mit diesem konnten die Kunden sämtliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr simulieren.

 

Außerdem gibt es wie jedes Jahr ein Gewinnspiel,  heuer  unter dem Motto „Auf der Straße will ich nicht Sieger sein, sondern sicher! Es gibt wieder interessante Preise, unter Anderem ein MINI Cabrio und 10 Sparkassenbücher mit einer Einlage von je 1.000 € zu gewinnen. Teilnahmeunterlagen gibt es in den örtlichen Sparkassen oder auch im Internet unter www.sichermobil.bayern.de.

×

(Anzeige)

×