Ab Montag, den 19. August muss die Bundesstraße 12 im Bereich der Anschlussstelle Salzweg Nord und Kastenreuth zur Durchführung von Asphaltierungsarbeiten für ca. 5 Wochen voll für den Verkehr gesperrt werden.

Bereits im Jahre 2018 wurden die Arbeiten zum dreistreifigen Ausbau der Bundesstraße 12 im Raum Salzweg in Angriff genommen. In diesem Jahr wurden umfangreiche Erdbauarbeiten, Entwässerungsarbeiten und die Aufhöhung des entlang der B 12 befindlichen Lärmschutzwalles getätigt.

Zum Abschluss der Arbeiten für 2019 stehen als wesentlicher Bestandteil noch die Asphaltierung der Bundesstraße und die Herstellung der Straßenausstattung aus.

Zur Durchführung der hierfür notwendigen Arbeiten muss die B 12 für den Zeitraum von ca. 5 Wochen gesperrt werden.

Umleitungsstrecken:

Fahrzeuge über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht

Auf der B 12 aus Fahrtrichtung Freyung kommend wird der überregionale Verkehr ab Hutthum über die St 2622 (ehemals PA 93) nach Neukirchen v. Wald geleitet. Von dort aus dann weiter über die Bundesstraße 85 über Ruderting bis nach Passau.

In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung entsprechend in umgekehrter Reihenfolge.

Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht

Auf der B 12 kommen aus Fahrtrichtung Freyung führt die Umleitung ab Hutthurm über die St 2128 bis nach Büchlberg. Von Büchlberg aus weiter über die PA 2 Thyrnau bis nach Satzbach, ab der Kreuzung in Satzbach dann weiter auf der St 2132 bis zur Einmündung der St 2319. Auf der St 2319 gelangt der Umleitungsverkehr  über Zieglreuth zurück zur B 12 bei Kastenreuth und von dort aus nach Passau.

In Gegenrichtung erfolgt die Umleitungstrecke entsprechend in der umgekehrten Reihenfolge.

Das Staatliche Bauamt Passau bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Beachtung der Sperrzeit und Benutzung der ausgeschilderten Umleitungsstrecke. Damit können Behinderungen und Beeinträchtigungen minimiert werden.