Gute Nachrichten für alle Verkehrsteilnehmer, die in den vergangenen vier Wochen auf die B 85 zwischen Passau-Stelzlhof und Patriching verzichten mussten: Die Arbeiten werden pünktlich fertig, wie geplant kann die Vollsperrung der Straße am 27. April aufgehoben werden.

Seit 1. April war diese wichtige Verbindungsachse für den Verkehr gesperrt, weil auf dem 3,4 Kilometer langen Abschnitt zwischen Passau-Stelzlhof und der Abzweigung nach Patriching die Asphaltdecke saniert wurde. Das war erforderlich, weil die hohe Verkehrsbelastung ihre Spuren auf der Straße hinterlassen hatte. Rund 2,2 Millionen Euro wurden in die Instandsetzung der Fahrbahndecke investiert. Am 27. April wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

In den vergangenen vier Wochen wurden neben den Asphaltierungsarbeiten auch die Bankette erneuert, die Entwässerungsgräben gereinigt und neue Markierungen angebracht. Zudem wurden neue Schutzplanken errichtet. Für den Abschluss des Schutzplankenbaus sind nächste Woche voraussichtlich noch Restarbeiten erforderlich. Dafür ist keine Vollsperrung mehr nötig, es kann durch Teilsperrungen und eine Geschwindigkeitsbeschränkung aber zu kleineren Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer kommen.