Hutthurm. Sieben ehrenamtliche Malteser und zwei Mitarbeiter der integrierten Leitstelle (ILS) in Passau haben kürzlich erfolgreich die Ausbildung zu Einsatzsanitätern bei den Maltesern abgeschlossen, die im Malteser-Gebäude in Hutthurm stattfand. Der Lehrgang hatte im November 2016 begonnen und umfasste 95 Unterrichtseinheiten.

Angefangen von den Grundlagen der Anatomie und Physiologie sowie der Notfallmedizin bis hin zu Hygiene, Einsatztaktik und Trauma-Management vermittelten die Dozenten fundiertes Wissen. Auch pflegerische Maßnahmen, die Betreuung von Verletzten und Erkrankten oder der Umgang mit dem Rollstuhl fehlten im Stundenplan nicht.

“Der Gesamtnotendurchschnitt liegt bei 2,56. Prüfungsbeste ist Johanna Höhn aus Salzweg mit einem Notendurchschnitt 1,5“, berichtet der stolze Lehrgangsleiter Klaus Jetzinger, Dozent im Rettungsdienst. Bei den zahlreichen Faschingsveranstaltungen, die die Malteser sanitätsdienstlich betreuen, können die neuen Einsatzsanitäter nun ihr neu erworbenes Wissen und Können anwenden.

Die Teilnehmer kommen aus Haidmühle, Thyrnau, Salzweg, Vilshofen, Passau, Büchlberg, Fürstenzell und Hutthurm.

(Bild: Die frisch gebackenen Einsatzsanitäter mit den Prüfern und Lehrgangsleiter Klaus Jetzinger (3.v.l.). Prüfungsbeste Johanna Höhn ist als 8. v. r auf dem Bild zu sehen – Foto: Malteser)