Malteser bilden 15 Schülerinnen und Schüler aus

Passau. 15 Schülerinnen und Schüler von der Montessori Schule in Passau haben die Malteser vor den Ferien zu Schulsanitätern ausgebildet. Beim anfänglichen Erste-Hilfe-Kurs waren auch noch andere Schülerinnen und Schüler dabei, während im Anschluss eine Woche lang speziell auf die Anforderungen und Fähigkeiten von Schulsanitätern eingegangen wurde.

Drei Tage lang stand ein intensives Training mit Fallbeispielen auf dem Stundenplan. Dabei gingen die Ausbilder Johannes Breit und Manuel Moser noch tiefer in die Materie rund um die Erste Hilfe ein und sprach auch einiges Organisatorische an, wie etwa den richtigen Umgang mit der Sanitätstasche. Abschließend musste eine Prüfung geschrieben werden, welche alle ohne Probleme meisterten.

Somit hat die Montessori Schule Passau jetzt auch einen Schulsanitätsdienst. Im kommenden Schuljahr startet die Gruppe offiziell und wird dabei weiterhin von den Maltesern begleitet. „Es ist bemerkenswert, mit welchem Elan die Schülerinnen und Schüler die ganze Woche so kurz vor den Sommerferien bei der Sache waren. Wir freuen uns, dass wir hier sein konnten und im nächsten Schuljahr wieder kommen zu dürfen“, so Manuel Moser, Referent Schulsanitätsdienst der Malteser.