Mehr als 15 Prozent aller Menschen in Deutschland leben in Armut. Also ist jeder Neunter davon betroffen; vor allem Alleinerziehende und Rentner. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer.
Obwohl 214 für die Deutsche Wirtschaft ein gutes Jahr war, konnte die Ungleichheit bei den Einkommen kaum reduziert werden.
Einkommensarmut in Deutschland, so die Autoren des Berichts, sei weniger ein wirtschaftliches Problem als ein politisches: „Ganz im Gegenteil kann dieser zunehmende Reichtum noch zu einer weiteren Öffnung der Einkommensschere und noch größerer relativer Armut führen.“

Zeit zu handeln – Bericht zur Armutsentwicklung in Deutschlandhier geht es zum Download (PDF).

Armutsquote 2014