Wer zuhause arbeitet, sollte – wie in der Arbeit – die geeigneten Arbeitsschuhe tragen

Geeignet heißt:

Sicherheitsschuhe oder Sicherheitsstiefel der Schutzstufe „S3“. S3-Sicherheitsschuhwerk verfügt über Zehenschutz-Kappen, über eine durchtrittsichere Sohle (z. B. gegen Nägel bei Bauarbeiten) und über eine Trittdämpfung im Fersenbereich.

Oft ist bei Freizeit-Arbeiten das Verletzungsrisiko höher als im Betrieb, da zuhause kaum ein Arbeitsschutz-Konzept vorhanden sein wird.

Deshalb der Appell an alle Freizeit-Handwerker, Bastler und Selbermacher: Schützen Sie sich so, wie es auf der Arbeit üblich ist.

Und noch ein Tipp: Da, wo Sie alles zum Selbermachen kaufen können (Baustoff-Handel/Heimwerkermärkte) gibt es auch alle notwendigen Schutzausrüstungen.

Beim Anstehen für ein Einkaufswagerl können Sie sich ja eine Liste im Kopf (oder am Smartphone) für die persönliche Schutzausrüstung von Fuß bis Kopf für sich und Ihre Lieben machen.

×

(Anzeige)

×