• Zahl der Arbeitslosen im Februar 2016: 9.396
  • Arbeitslosenquote mit 5,5 Prozent um 0,1 Prozentpunkte niedriger im Vergleich zum Vorjahresmonat und um 0,1 Prozentpunkte niedriger zum Vormonat
  • Zugänge in Arbeitslosigkeit sinken von 4.656 im Januar deutlich auf aktuell 2.522
  • 566 Arbeitsstellen gemeldet; 14,1 Prozent mehr als im Vorjahr
Veränderung zum Vormonat in % Februar 2016 Veränderung zum Vorjahresmonat in %
-1,7 9.396 Arbeitslose -1,3
-0,3 1.014 Jugendliche unter 25 Jahren 1,2
1,7 1.485 Langzeitarbeitslose 0,7
3,2 2.566 Gemeldete Stellen2) 14,1
-45,8 2.522 Zugang an Arbeitslosen 12,3
56,9 2.686 Abgang an Arbeitslosen 9,9
-0,1 5,5 % Arbeitslosenquote1) -0,1

1) Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen; Veränderung in Prozentpunkten
2) Bei den gemeldeten Arbeitsstellen handelt es sich um ungeförderte Arbeitsstellen ohne selbstständige/freiberufliche Tätigkeiten und ohne Stellen der privaten Arbeitsvermittlung

 

Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Passau bleibt im Februar weiter stabil. Im aktuellen Berichtsmonat waren insgesamt 9.396 Menschen arbeitslos gemeldet und damit 1,7 Prozent weniger im Vergleich zum Vormonat und 1,3 Prozent weniger als im Februar 2015. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen  Erwerbspersonen beträgt 5,5 Prozent und ist damit um 0,1 Prozentpunkte besser zum Vormonat und zum Vorjahresmonat.

Die Zahl der monatlichen Abgänge übersteigt in diesem Berichtsmonat die monatliche Zugangszahl. Im Februar meldeten sich 2.522 Personen neu oder erneut arbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat ist saisonal bedingt ein deutlicher Rückgang der Zugangszahlen um 45,8 Prozent zu verzeichnen. Demgegenüber stehen 2.686 Personen, die im Februar ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten, 56,9 Prozent mehr als im Januar 2016.

„Trotz anhaltendem Winterwetter ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat bereits leicht gesunken. Im Februar waren 127 Menschen weniger arbeitslos als vor einem Jahr. Damit zeigt sich der regionale Arbeitsmarkt zum Jahresbeginn anhaltend robust“, erklärt Dr. Klaus Stein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Passau.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften nahm auch im Februar leicht zu. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Passau waren dem Arbeitgeberservice insgesamt 2.566 Arbeitsstellen gemeldet. 948 neue Stellen wurden im Februar ausgeschrieben, was einer Zunahme von 7,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat entspricht. Viele Bau- und Gaststättenbetriebe versuchen durch frühzeitige Stellenausschreibungen ihren Bedarf zu Saisonbeginn rechtzeitig abzudecken.

Der Arbeitsmarktreport als PDF-Download, bitte hier klicken.

(Pressemitteilung v. 01.03.2016)