Das Jahr 2019 bringt für Deggendorf viele Höhepunkte. Einer naht nun in der letzten Juni Woche. Vom 21. bis 28. Juni feiert die Technische Hochschule Deggendorf ihr 25-jähriges Bestehen. Highlights sind der Tag der offenen Tür mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder am 28. Juni sowie das Stadt-Land-Fluss Campus Open Air mit Dicht & Ergreifend am 21. Juni. Dazwischen reihen sich einige kleine Veranstaltungsperlen, die einen Blick auf und hinter die Kulissen lohnen.

Für manchen Deggendorfer mag es „wie erst gestern“ erscheinen, dass die Hochschule gegründet wurde. Tatsächlich aber ist ein Vierteljahrhundert rum. 25 Jahre Lehre, Forschung und Technologietransfer in Niederbayern und weit darüber hinaus. Das ist ein Meilenstein, eine echte Hausnummer. Die THD ist ohne Zweifel zu einem unverzichtbaren Bestandteil Ostbayerns geworden. Für junge Menschen, die hier studieren möchten, aber auch für die Wirtschaft. Die THD ist heute ein Erfolgsfaktor, ein Game Changer für die regionale, mittelständisch geprägte Unternehmenslandschaft – aber auch für den einen oder anderen Global Player. Und das darf dann natürlich auch gebührend gefeiert werden.

Ein Festakt mit Ministerpräsident Markus Söder sowie dem Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, eröffnet den Tag der offenen Tür auf dem THD Campus am 28. Juni. In diesem festlichen Rahmen wird auch der Deggendorfer Hochschulpreis durch Oberbürgermeister Dr. Christian Moser verliehen. Danach öffnet die Hochschule ihre Türen, Hörsäle und Labore für eine abwechslungsreiche und energiegeladene Leistungsschau. Im Mittelpunkt stehen unter anderem aktuelle technische Themen wie Künstliche Intelligenz, Robotik, Internet of Things, eMobilität, Cyber Security oder die Additive Fertigung. Näher kann man an diese Hypes der Digitalisierung, die vielen sonst nur aus der Zeitung bekannt sind und nicht selten für Fragezeichen sorgen, nicht herankommen. Im persönlichen Gespräch mit Forschenden Dinge verstehen, ausprobieren oder einfach nur bestaunen – das ist eines der Ziele, die die THD mit ihrem Tag der offenen Tür verfolgt. Zum Beispiel im 360°-Raum oder im Industrie 4.0-Labor. „Wir wollen mit den Menschen ins Gespräch kommen, Wissenschaft verstehbar machen und Begeisterung wecken“, erklärt THD-Präsident Prof. Dr. Peter Sperber. Dies gelte natürlich ganz besonders für Kinder und junge Menschen, die in eine zunehmend digitalisierte Welt hineinwachsen. Oder vielleicht an der THD studieren möchten? Tag der offenen Tür, das heißt immer auch zugleich Bewerbertag. Interessierte erfahren alles Wissenswerte über die mehr als 50 Studiengänge an der THD. Neben Technik, Wirtschaft, Bau und Weiterbildung steht auch ein weiteres Kernthemenfeld der THD an diesem Tag im Schaufenster: Gesundheit, Fitness, Lebensqualität. Hier werden ebenfalls zahlreiche Attraktionen zum Anschauen und Mitmachen geboten. Und selbstverständlich ist auch die Gesundheit längst digital. Darum herum wird ein buntes Rahmenprogramm mit vielen funtastischen Highlights für Kinder, Theater, Musik auf drei Bühnen, Bier und leckeren Schmankerln für jeden Geschmack geboten. Am späteren Abend werden dann satte Beats den Campus zum Beben bringen.

Bereits eine Woche vorher, am 21. Juni, wird der Campus ebenfalls ordentlich rocken. Dann stehen nämlich die Jungs von Dicht & Ergreifend beim Stadt-Land-Fluss Campus Open Air auf der Bühne. Die niederbayerische Mundartrap-Combo gehört auch in diesem Sommer wieder zu den ganz heißen Acts. Es ist davon auszugehen, dass sie dem Partyvolk richtig Beine machen werden. Einen Kontrapunkt der Stille setzt hingegen die Fotoausstellung »Von 0 auf 25 in Bildern«. 50 ausgewählte Big Pictures zeigen die Geschichte der Hochschule in markanten Augenblicken. Eröffnung ist ebenfalls am 21. Juni im Gebäude I der THD. Emotional wird es außerdem bei der traditionellen, kulinarischen Weltreise »Taste-the-World«. Hier wird sich einmal mehr zeigen, dass die Geschmäcker zwar verschieden sind, aber die Menschen durchaus zusammenbringen können. Abgerundet wird die THD-Festwoche mit einer TV-Diskussionsrunde im Regionalfernsehen. Wissenschaftsminister Sibler, THD-Präsident Sperber, Oberbürgermeister Moser und Landrat Christian Bernreiter geben sich die Ehre und sicherlich interessante Einblicke, wie es weiter geht mit Lehre, Forschung und Technologietransfer in Bayern. Die nächsten 25 Jahre liegen schließlich vor uns.

Info: Für das Open-Air Konzert von Dicht & Ergreifend gibt es noch Restkarten: https://www.eventim.de/artist/dicht-ergreifend/dicht-ergreifend-tour-2019-2299686/ oder https://vaz-airport.fairetickets.de/ye7pa/ . Jugendliche unter 16 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Veranstalter ist die power concerts GmbH.