Freyunger Gesangs- und Chorwerkstatt am 18. Februar im Kurhaus Freyung

(von Tobias Schmidt)

Freyung. Es wird gerade wieder angeregt „stimmgewerkelt“ in der Freyunger Gesangs- und Chorwerkstatt. Denn das Musikforum Freyung e.V. (MFF) mit seiner 1. Vorsitzenden, der Mezzosopranistin Barbara Hesse-Bachmaier lud wieder Laienschauspieler und -sänger zu einigen intensiven Probentagen ein.

Am Sonntag, 18. Februar 2018 präsentiert Nilufar K. Münzing, Dramaturgin und Regisseurin am Theater Ulm ab 15 Uhr die Ergebnisse im Kurhaus Freyung. Zu hören gibt es dann Chöre, Duette, Lieder und Arien aus Operetten und Opern aus drei Jahrhunderten, darunter zum Beispiel den bekannten Gefangenchor „Va, Pensiero“ („Flieg, Gedanke“) aus Guiseppe Verdi’s Oper „Nabucco“. Und Verdi können die beiden Damen ja: die eine als Maddalena im „Rigoletto“ auf der Bühne (Hesse-Bachmaier), die andere (Münzing) inszenierte eben jenes Stück in der Spielzeit 2013/14 am Landestheater Niederbayern. Der Musikforum Freyung e.V. wird bei dieser Produktion unterstützt von: Kulturkreis Freyung-Grafenau, Stadt Freyung, Tonkünstlerverband Passau e.V., Euregio Bayerischer Wald-Böhmerwald-Unterer Inn e.V., KEB Freyung-Grafenau sowie der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern.

Eintritt frei, Spenden zur Förderung der Gesangstalente und Deckung der Kosten willkommen. Achtung: Es gibt heuer leider keine MFF-Opernwerkstatt, mit den gemeinsam von Laien und Profis erarbeiteten Opernpasticcios, dafür ist aber ein weiterer Freyunger Opern-Potpourriabend für den 12. August geplant. Also: vormerken!