Auch der bayerische Sing- und Songwriter Alex Diehl war gestern am Vorentscheid zum ESC 2016 vertreten. Da war doch was! Genau. Denn als Alex Diehl am 13. November 2015 im Fernsehen Zeuge der Attentate von Paris wurde und darauf hin die vielen Hass-Kommentare in den Sozialen Netzwerken beobachtete, verfasste er spontan ein Friedenssong für die Terroropfer, eigentlich für die ganze Welt und stellt es bei Facebook ein. Die Resonanz darauf war gigantisch. Innert weniger Tage wurde sein Video/Song (übrigens aufgenommen mit seiner Handy-Kamera) millionenfach geteilt.

Daraufhin hat sich Alex dazu entschlossen, beim ESC-Vorentscheid teilzunehmen, was er nun auch getan hat. Natürlich mit seinem Beitrag ‚Nur ein Lied‘, mit welchem er seine Emotionen und Hoffnungen für eine bessere Welt und ein menschliches Miteinander plädiert. Mit 33,9 Prozent der Televoter landete Diehl auf dem zweiten Platz hinter der Siegerin Jamie-Lee Kriewitz (44,5 Prozent).

Mit ‚Bretter meiner Welt‘ erscheint am 15. April 2016 das brandneue Album Made by Alex Diehl – inklusive dem Song ‚Nur ein Lied‘. Das Album kann u.a. bei iTunes vorbestellt werden.