Passau. Im Januar startete der Verein „Gemeinsam leben & lernen in Europa“ (GLL) mit Unterstützung der PNP-Stiftung eine umfassende Schulungsreihe für Vereine und gemeinnützige Organisationen, um diese bei ihrem ehrenamtlichen Engagement zu unterstützen. „Wir wollen Ehrenamtliche dabei helfen, ihre ehrenamtliche Tätigkeit zielgerichteter, effizienter und mit größerer Sicherheit auszuüben,“ beschreibt Geschäftsführerin Perdita Wingerter die Ziele der Schulung. „Gleichzeitig bieten die Schulungen die Möglichkeit, sich persönlich zu orientieren und qualifizieren, um im Anschluss neue Projekte zu initiieren, andere gemeinnützige Organisationen oder Projekte zu unterstützen oder in einer (eigenen) Organisation Verantwortung zu übernehmen.“

Die geplanten Schulungen von April bis Juni fielen wegen Corona aus, aber nun soll es mit beschränkter Teilnehmerzahl weiter gehen. „Wir starten wieder mit einem Thema, das vielen Vereinen unter den Nägeln brennt“, weiß Wingerter aus vielen Gesprächen. Es geht um das Thema Gewinnung und Management von Ehrenamtlichen. Denn viele Vereine und gemeinnützige Organisationen haben mittlerweile Nachwuchsprobleme: viele Vorstandsposten können nicht besetzt werden, Vereine müssen sich auflösen, Sportfeste, soziale und kulturelle Aktionen fallen aus, weil sich nicht mehr genug ehrenamtliche Helfer*innen finden. Hier möchte Perdita Wingerter den Verantwortlichen viele gute Impulse geben, was sie in ihrem Verein bzw. ihrer Organisation verändern können, damit sich wieder mehr Menschen langfristig engagieren. Sie wird auch darauf eingehen, wie man Konflikte unter Ehrenamtliche zukünftig besser lösen kann.

Im August geht es dann mit dem Thema Datenschutz weiter, der aktuell immer noch viele Vereine beschäftigt. In Kooperation der mit bundesweiten Initiative „Digitale Nachbarschaften“ bekommen Vereinsvertreter*innen im September hilfreiche Tipps, wie man Mitgliederdaten sicher verwaltet und was man bei der Nutzung von Fotos und Videos beachten muss.

Und natürlich darf das wichtige Thema Finanzen nicht fehlen. Im Oktober geht darum, wie man wie man das Fundraising für den Verein verbessern kann. Und zum Abschluss der Schulungsreihe es im November auch noch einmal um das Thema „Dein Verein und das Geld: Finanzen im Netz: Online einkaufen, bezahlen oder Gelder verwalten“.

Durch eine finanzielle Unterstützung der PNP-Stiftung und die Kooperation mit der Digitalen Nachbarschaft  sind die Schulungen für die Teilnehmenden kostenfrei. Doch aufgrund von Hygienebestimmungen und Schutzmaßnahmen können maximal 15 Personen teilnehmen, eine verbindliche Anmeldung zu den Seminaren ist daher erforderlich.

Die ehrenamtliche Arbeit ist durch Corona sicher noch schwieriger geworden, daher will GLL andere Vereine und Organisationen unterstützen. „Wir wollen durch unsere Informationen und praktischen Tipps Ehrenamtliche motivieren und stärken, dran zu bleiben und nicht aufzugeben,“ sagt Perdita Wingerter. Und dran bleiben will auch der Verein: „Unser erklärtes Ziel ist es, alle geplanten Seminare unter Beachtung von Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen bis Ende des Jahres durchzuführen!“

Die Schulungen finden im „Gemeinschaftsraum“ in der Lederergasse 1 in Passau statt

Weitere Informationen und Anmeldungen bei:

Gemeinsam leben & lernen in Europa
info@gemeinsam-in-europa.de
Tel. 0851-2132740

×

(Anzeige)

×