Passau. Die Anzeige auf eBay-Kleinanzeigen verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Das bekannte Passauer Lokal „Toasteria“ in der Bahnhofstraße hat seit dem 13. Februar geschlossen – ein Nachmieter wird gesucht. „Wir sind relativ offen mit dem Thema umgegangen. Es gibt ja nichts zu verbergen, sagt Wirt Hubert Löger, der zusammen mit seiner Lebensgefährtin Sibylla Marko die „Toasteria“ in Passau eigentlich erfolgreich betreibt.

Eigentlich, denn so richtig wohl fühlen sich die beiden Österreicher im Trubel der Innenstadt nicht. Das hängt aber keineswegs mit der Stadt selbst oder mit Kunden und Menschen der Dreiflüssestadt zusammen. „Wir kommen vom Land und lieben einfach die ländliche Gemütlichkeit. Das passt für uns persönlich nicht ganz mit der Schnellebigkeit der Stadt zusammen“, so Löger.
So machten sich die zwei Wahlpassauer auf die Suche und sind nun fündig geworden. Wo genau, das wollen sie aber noch nicht verraten. „Es geht in Richtung Thyrnau-Kellberg“, bestätigt Hubert Löger, der sich zuversichtlich zeigt, dass auch in der neuen ländlichen Gegen das Konzept der Riesentoasts aufgehen wird. „Ich glaube, dass es sogar noch besser funktionieren wird.“

In der voraussichtlichen neuen Location werden neben Parkplätzen auch Plätze im Freien zur Verfügung stehen. Geplant hat das Paar zudem auch, ihren Lebensmittelpunkt in den neuen Ort zu verlagern. „Das wäre für uns natürlich optimal.“