Spiegelau, 29. August 2018 (ah) – Grenzenlose Bergpanoramen, unendliche Waldlandschaften, eiszeitliche Seen und ausgedehnte Moorgebiete dazu ein dichtes Netz markierter Radwege – kein Wunder, dass sich die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald und ihr tschechischer Nachbar, der Böhmerwald, zu einem echten Geheimtipp für Radfahrer und Mountainbiker entwickelt haben. Denn nicht nur für ambitionierte Sportprofis haben beide Regionen mit anspruchsvollen Trails einiges in petto. Auf kürzeren Touren und einfach zu fahrenden Wegen bieten sie auch für Genussradler und E-Biker sprichwörtlich wie buchstäblich grenzenloses Bikevergnügen. Die schönsten Routen im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet hat die Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald in Kooperation mit der EUREGIO und der Microregion Sumava Zapad in ihrem neuen Pocketguide zusammengefasst. Das Highlight des Heftchens ist der Genuss-Radwanderweg, der beide Nationalparks miteinander verbindet und von allen Orten der Ferienregion dank Zubringer entdeckt werden kann. Die Broschüre kann ab sofort kostenfrei nach Hause bestellt oder online als PDF heruntergeladen werden.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Der neue Pocketguide mit dem Titel „Genuss-Radwanderweg“ wurde von der EUREGIO, einem Zusammenschluss von Städten, Gemeinden, Landkreisen, Verbänden und Vereinen in der bayerisch-tschechisch-oberösterreichischen Grenzregion, im Rahmen des Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit (Ziel ETZ 2014-2020) zwischen dem Freistaat Bayern und der Tschechischen Republik gefördert. „Ich bedanke mich vielmals für die hervorragende Zusammenarbeit mit der EUREGIO Geschäftsstelle in Freyung sowie unserem tschechischen Partner Herrn Jaroslav Tachovský von der Microregion Sumava Zapad. Die Ferienregion wird künftig auch weitere gemeinsame Aktionen unternehmen, um die enge Zusammenarbeit zu unterstreichen“, so Heinz-Peter Schwendinger, Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald. Der Rad-Poketguide ist in deutscher und tschechischer Sprache erhältlich.

Der neue Genuss-Radwanderweg

Herzstück und Kern des gerade erschienen Pocketguides ist, neben einer detaillierten Radkarte mit vielen hunderte Kilometern markierten Radwege, der grenzüberschreitende Genuss-Radwanderweg. Wer sich hier aufs Rad schwingt, erlebt die unberührten Naturschönheiten der deutsch-tschechischen Mittelgebirgsregion in allen Facetten, da die Route beide Nationalparks miteinander verbindet. Ein ganz besonderes Naturerlebnis, denn auch wenn der Bayerische Wald in Deutschland und sein tschechischer Bruder, der Böhmerwald, zusammen das größte zusammenhängende Waldschutzgebiet Mitteleuropas bilden, sind sie doch jeder für sich ganz unterschiedlich: Auf der deutschen Seite sind es vor allem die geheimnisvollen Wälder des Bayerischen Waldes, welche das Landschaftsbild prägen während für den Nationalpark Šumava, wie er in der tschechischen Landessprache genannt wird, vor allem die weitläufigen Hochebenen mit ihren Mooren und Bergwiesen charakteristisch sind. Auf rund 137 Kilometern zieht sich der Genuss-Radwanderweg grenzüberschreitend durch den vielleicht letzten Urwald Europas – entlang urwüchsiger Wälder, Auen sowie Gletscherseen und vorbei an vergessenen Orten mit ihren Geschichten von lang vergangener Aristokratie. Wem die ganze Tour zu lang ist, kann auch nur Teilstücke befahren. Von allen Gemeinden der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald führen Zubringer zu den schönsten Abschnitten des Weges, wodurch alle Orte an den Genuss-Radwanderweg angebunden sind.

Eine runde Sache

Im Urlaub Radfahren, sehr gerne – doch das eigene Bike mit in Urlaub nehmen? Nein, danke! Alle, die keinen Gepäckträger am Auto haben oder lieber ohne zusätzliches Equipment in die Ferien starten, können in vielen Gemeinden der Ferienregion E-Bikes und Mountainbikes ausleihen. Ebenfalls gut zu wissen: die Fahrradmitnahme ist in den Waldbahnen und Igelbussen grundsätzlich möglich – so kann das Auto auch getrost am Hotel oder gleich ganz zuhause gelassen werden. Weitere Tourentipps finden Radsportfreunde im neuen Pocketguide „Genuss-Radwanderweg“ der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald und vor Ort in den Touristinformationen.