Die Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel konnte im Dezember zur traditionellen Weihnachtsfeier am Dreisessel wieder zahlreiche aktive Bergretter, Mitglieder und Freunde willkommen heißen, welche die Bergretter über viele Jahre auf diesem Weg begleitet haben.

Bereitschaftsleiter Thomas Graf dankte allen aktiven Bergrettern für die vielen investierten Stunden im ehrenamtlichen Dienst am Nächsten. Ebenso galt der Dank an die Familienangehörigen der Aktiven, ohne deren Mittragen das Ehrenamt im Bergwacht-Rettungsdienst in der heutigen Zeit nicht möglich wäre. Die Feier stand unter dem Motto “sich Zeit nehmen“: “Es ist schon komisch, dass gerade in der ’staaden‘ Zeit dies nur selten gelingt“, so Bereitschaftsleiter Graf in seinem Grußwort.

Eine außergewöhnliche Ehrung gab es bei der traditionellen Weihnachtsfeier der Bergwacht Passau/Dreisessel: Karlheinz Köhl wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Bereitschaft ausgezeichnet.
Bereitschaftsleiter Thomas Graf und Regionalleiter Manfred Falkner überreichten dem langjährigen Ausbilder für Naturschutz das Ehrenabzeichen der Bergwacht.

Die Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel unterhält die “Unterstützende Bergrettungswache Passau“ und die “Bergrettungswache Haidmühle am Dreisessel“. Das Haupteinsatzgebiet ist der Dreisesselberg und seine Umgebung. Im Winter sind das die Loipen um Altreichenau, auch der für Touren- und Schneeschuhgeher immer beliebter werdende Dreisesselberg, mit seiner sehr schönen, über 3 km langen und über 400 m hohen Naturabfahrt gehören im Winter zum Einsatzgebiet.

(Bild, v.l.n.r.: Bereitschaftsleiter Thomas Graf, Karl-Heinz Köhl und Regionalleiter Manfred Falkner – Foto: Bergwacht Passau/Dreisessel)