Tittling. Rund 250 Sportler aus ganz Europa gingen am vergangenen Wochenende bei der 48. Internationalen Bayerwald Wildwasser-Regatta in Tittling an den Start. Hier konnte man wertvolle Ranglistenpunkte sammeln.

Da der Wildwasser-Rennsport zu einer nicht gerade ungefährlichen Sportart zählt, müssen die Starter mindestens zwei bis drei Jahre im fließenden Gewässer, zwei Jahre im leichten Wildwasser und schließlich auf schwierigeren Strecken trainiert haben, erklärt der Verantwortliche der Kanu-Abteilung des TV Passau, Hans Frait. Zudem zähle nicht nur die körperliche Verfassung, sondern man müsse das Wildwasser auch lesen und beherrschen können, so Frait.

(Foto: Geisler)

Ergebnisse

Schülersprints am vergangenen Samstag:

  • 2. Platz: Timo Preiss, TV Passau

Classic am vergangenen Sonntag:

  • 1. Platz: Timo Preiss (K1 Schüler C)
  • 3. Platz: Valerie Ascher, TV Passau (K1 weibl. Schüler B)
  • 5. Platz: Thomas Höscher, TV Passau (K1 Herren)
  • 7. Platz: Korbinian Büschl, TV Passau (K1 männl. Jugend)

Sprints am vergangenen Sonntag:

  • 2. Platz: Timo Preiss, TV Passau (K1 Schüler C)
  • 2. Platz: Hans Frait, TV Passau (K1 Masters C/D m)
  • 5. Platz: Thomas Hölscher, TV Passau (K1 Herren)
  • 7. Platz: Korbinian Büschl, TV Passau (K1 männl. Junioren)
(Foto: Geisler)