Förderverein Kirchenrenovierung Obernzell erhält Denkmalpflege-Zuschuss vom Landkreis

Passau/Obernzell. 4000 Euro steuert der Landkreis zur Außensanierung der Obernzeller Friedhofskirche bei. Ende vergangenen Jahres wurde Maßnahme bereits abgeschlossen, die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 220.000 Euro. Die Friedhofskirche St. Margaretha bekam dabei einen neuen Putz und das Dach wurde saniert. Mit viel Zeit und ehrenamtlicher Leistung haben die Mitglieder des Fördervereins Kirchenrenovierung um Vorstand Hermann Bauer zu den Arbeiten beigetragen. Die Leistungen des Vereins könne man auf etwa 80.000 Euro hochrechnen, so Bauer bei dem Übergabetermin im Amtszimmer von Landrat Franz Meyer. „Von diesem ehrenamtlichen Engagement lebt die Gesellschaft!“, lobte Meyer den Einsatz der Ehrenamtlichen und hob auch die gute Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalschutz hervor. Wichtig sei die Initiative vor Ort, dann könne viel erreicht werden, so Kreisarchäologe Walter Wandling von der Unteren Denkmalschutzbehörde am Landratsamt Passau.

Obernzells Bürgermeister Josef Würzinger dankte dem Landrat für die großzügige Unterstützung der Kirchensanierung und auch der Renovierung des Kriegerdenkmals. Diese Maßnahme bezuschusst der Landkreis mit 300 Euro. Für die Sanierung eines denkmalgeschützten Wohnhauses am Marktplatz fließen weitere 3000 Euro aus dem Kreishaushalt nach Obernzell.