Röhrnbach/Fürsteneck. Den Fahrradführerschein haben die Viertklässler der Grundschule Röhrnbach auf dem Verkehrsübungsplatz an der ehemaligen Grundschule in Atzldorf gemacht. Im Schulunterricht wurden die Schüler von ihren Klassenlehrerinnen Isabel Putz und Meike Grübl theoretisch vorbereitet. Die praktische Ausbildung führten die Verkehrserzieher der Polizei, PHK Erich Knab, PHMin Raffaela Scheuplein und PHK Werner Königseder durch.

Alle 33 teilnehmenden Schüler bestanden die theoretische und praktische Führerscheinprüfung. 18 Kinder errangen aufgrund besonderer Leistungen einen Ehrenwimpel.

Die Ausbilder gaben den Schülern zum Abschluss mit auf den Weg, dass sie beim Fahrradfahren immer einen Helm tragen und ihre Räder in verkehrssicherem Zustand halten sollten.

Klasse 4B, Lehrerin Meike Grübl, PHK Erich Knab, PHMin Raffaela Scheuplein und PHK Werner Königseder (Foto: Polizei Freyung)

Unterstützt wird die Radlführerscheinausbildung von der Kreisverkehrswacht Freyung-Grafenau und dem TÜV-Süd. Die Bediensteten des Bauhofes Fürsteneck kümmerten sich wieder darum, dass die Ausbildung dort auf dem Platz in Atzldorf durchgeführt werden konnte.

×

(Anzeige)

 

×