Seit 20 Jahren beteiligen sich die Röhrnbacher Landfrauen sowie die „Strickerinnen“ aus Niederpretz (Markt Hutthurm) am Christkindlmarkt der Pfarrei St. Michael in Röhrnbach.

So werden am ersten Adventswochenende alljährlich bis zu 50 Paar Socken in allen Größen und Farben angeboten, die immer reißenden Absatz finden. Zusätzlich binden die Landfrauen Jahr für Jahr über 40 Adventskränze, die kunstvoll geschmückt ebenfalls meistens am ersten Tag des Adventmarktes dank vieler „Stammkunden“ ihre Abnehmer finden. Der Erlös daraus wird entweder der Pfarrei oder an soziale Einrichtungen gespendet wie z.B. an das Kinderheim in Büchlberg oder den Kindergarten. So konnten in diesen 20 Jahren über 13.000 Euro an Spenden ausgeschüttet werden.

Anlässlich dieses besonderen „Jubiläums“ lud Elfriede Kittl (Bild hinten, 4.v.l.) die fleißigen Helferinnen zu einer kleinen Feier in das Gasthaus Eibl ein, bei der auch der Erlös des letzten Christkindlmarktes überreicht wurde.

So konnte Christa Schuster (vorne rechts) 1.000 Euro im Namen der Dorfgemeinschaft Rumpenstadl in Empfang nehmen für die Renovierung der Dorfkapelle. 1. Vorsitzende Tanja Weber (vorne links) vom Förderverein der Caritas Schule in Freyung freute sich zusammen mit der 2. Vorsitzenden Heike Binder und Stefanie Diettrich über 500 Euro und sie informierte die Anwesenden über die Aufgaben des Fördervereins der Caritas Schulen, der sich ausschließlich über Spenden finanziert und eine wichtige Arbeit leistet.

×

(Anzeige)

×