So viele Anmeldungen wie noch nie

Röhrnbach. Am vergangenen Wochenende fanden die Landkreismeisterschaften im Kleinfeld beim TC Röhrnbach statt, die sich, rund um Turnierleiter Paul Czegenyi, wiederum als hervorragender Ausrichter dieser Meisterschaften präsentierten.

Am Freitag und Samstag spielten 24 Kinder (Altersklasse U10 und jünger) im Kleinfeld den Landkreismeister aus. Die Kinder kamen aus fünf Vereinen aus dem Landkreis, aus Freyung, Waldkirchen vom TC 88, Grainet, Perlesreut und Spiegelau. So wurden in 40 Spielen auf 8 KF-Spielfeldern die zwölf Endruntenteilnehmer ermittelt.

Am Samstag spielte man nochmals in 36 Spielen den Landkreismeister bzw. die weiteren Platzierungen aus. „Ich kann den Kindern, aber auch den Eltern ein riesiges Kompliment aussprechen für ihr Verhalten am Tennisplatz. Ebenfalls kann ich sagen, dass sich das Niveau gegenüber der letzten Jahre wesentlich gesteigert hat“, so Paul Czegenyi.

Am Nachmittag ehrten dann die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und der 1. Bürgermeister des Marktes Röhrnbach Leo Meier die Sieger. Beide lobten u.a. auch Czegenyi für die hervorragende Organisation und Turnierleitung. Dem TC Röhrnbach dankten beide für die zur Verfügung gestellten Tennisanlage und für die sehr gute Verpflegung der Kinder und Eltern.

Landkreismeister wurde Jakob Fischer vom TC Perlesreut, der im Finale seinen Club-Kameraden Philipp Fischer relativ klar mit 15:9 und 15:7 besiegte. Den 3. Platz belegte Christian Koller vom TC 88 Waldkirchen, der Samuel Nigl (TC Grainet) knapp mit 15:13 und 15:11 niederrang.

Helga Weinberger merkte an, dass so eine Meisterschaft unbedingt weiter ausgetragen werden sollte und Leo Meier bat Paul Czegenyi, auch weiterhin diese Meisterschaft organisatorisch fortzuführen. Darauf Czegenyi: „Das werde ich auf jeden Fall sehr gerne tun, liegt mir doch die Jugendarbeit einfach am Herzen.“

×

(Anzeige)

 

×