Am 11.01.2020 nominierten die Unabhängigen Christlichen Wähler – Freie Wähler Waldkirchen (UCW-FW) im Hotel Gottinger einstimmig ihre Bewerber für den Bürgermeister und den Stadtrat in Waldkirchen bei den Kommunalwahlen im März 2020.

Der Einladung der Vorstandschaft waren viele Mitglieder und zahlreiche Freunde der UCW-FW gefolgt. Im voll besetzten Saal konnte erster Vorsitzender Christian Zarda zahlreiche Ehrengäste namentlich begrüßen. Unter Ihnen natürlich Bürgermeister und Bezirksrat Heinz Pollak, den Landtagsabgeordneten Manfred Eibl, die stellvertretende Landrätin Renate Cerny, alle Stadt- und Kreisräte aus den Reihen der UCW-FW, den Landratskandidaten der CWG/FW Max Pöschl und die beiden Ehrenbürger Waldkirchens Franz Huber und Heinrich Schmidhuber.

Bei einer kurzen Rückschau auf die vergangene Stadtratsperiode, ging der Fraktionssprecher auf die sehr gute, konstruktive und fraktionsübergreifende Zusammenarbeit im Gremium ein. Es wurde viel angepackt, abgearbeitet, oder auf den Weg gebracht, großteils mit einstimmigen Beschlüssen, auch bei schwierigen Themen.

Im Anschluss daran wurde nach den Regularien eine Versammlungsleitung bestimmt.

Stellvertretende Vorsitzende Andrea Stockbauer-Gibis übernahm diese Aufgabe, aktiv unterstützt von Franz Simmel und Tobias Auer.

Nachdem Heinz Pollak als Bürgermeister- und Spitzenkandidat der UCW-FW vorgeschlagen wurde, stellte dieser seine Ziele für die weitere Zukunft Waldkirchens vor. „Waldkirchen muss  nachhaltiger werden. Dazu gehört auch ein flächenbewusstes Wachstum. Unsere Schulen und Kindergärten müssen modernisiert werden. Der Breitband- und Mobilfunkausbau muss vorangetrieben werden, um nur einige Punkte zu nennen. Es wurde in den letzten Jahren viel geleistet – Aber wir dürfen uns darauf nicht ausruhen, sondern müssen weiterhin versuchen, Waldkirchen voran zu bringen.“, so der Bürgermeister.

Alle bisherigen Mandatsträger, Hans Dieter Altendorfer, Franz Brunner, Renate Cerny, Johannes Huber, Max Kittl und Christian Zarda treten auch wieder an.

In einer persönlichen Vorstellungsrunde gingen alle Kandidatinnen und Kandidaten auf ihre Beweggründe ein, die ausschlaggebend waren, sich gerade für die UCW-FW zu entscheiden und damit Bürgermeister Heinz Pollak bei seiner erneuten Bewerbung für das Bürgermeisteramt in Waldkirchen zu unterstützen.

Bei den anschließenden Wahlvorgängen, konnten 45 anwesende Mitglieder  über die Bewerber und die Reihenfolge abstimmen. Alle Vorschläge wurden mit 100 Prozent Zustimmung beschlossen.

„Ich bin überzeugt, dass wir den Wählerinnen und Wählern eine hervorragende und ausgewogene Liste präsentieren: Wir decken fast alle Altersklassen ab und auch bei den Berufen haben wir vom Handwerker bis zum Lehrer, von Landwirtin bis zum Unternehmer/in eine bunte Mischung. Viele sind ehrenamtlich engagiert und in den Vereinen integriert. Ich traue jedem von Ihnen diese verantwortungsvolle Aufgabe zu“, so der Vorsitzende.

Mit dem Dank an alle Kandidaten/innen für ihre Bereitschaft, sich um ein Mandat zu bewerben, beschloss Christian Zarda, die sehr gut vorbereitete Nominierungsversammlung.

Die Kandidaten:

1. Heinz Pollak, 2. Christian Zarda, 3. Johannes Huber, 4. Renate Cerny, 5. Max Kittl, 6. Hans Dieter Altendorfer, 7. Martin Volkmer, 8. Stefan Bauer, 9. Dr. Marion Penninger, 10. Ludwig Kagerbauer, 11. Bertram Maier, 12. Werner Pongratz, 13. Maria Binder, 14. Lutz Brand, 15. Josef Moser, 16. Robert Schnelzer, 17. Markus Meisl, 18. Rudolf Schaufler, 19. Marcus Stockinger, 20. Julia Bosch, 21. Michael Stieglbauer, 22. Robert Stockinger, 23. Thomas Kannamüller und 24. Franz Brunner