Bodenmais. Gerade erst waren die Sylvester-Feierlichkeiten vorbei, da stand am vergangenen Donnerstag das nächste farbenfrohe Highlight im Bodenmaiser Veranstaltungskalender: das 1. Festival der Lichter.

Nun kann nicht gerade behauptet werden, dass das Joska Glasparadies während der gesamten Weihnachtszeit schlecht beleuchtet gewesen wäre. Doch in der vergangenen Woche setzten die Veranstaltungs-Profis in Diensten von Josef Kagerbauer noch einen oben drauf. Den gesamten Tag über wurden Lampen, Laser und Effektlichter aufgebaut und ab den ersten dämmrigen Stunden am Nachmittag erstrahlte das Gelände in buntesten Farben.

Ab fünf Uhr waren schließlich die Verkaufsstände vor dem Kristall-Restaurant geöffnet und erwarteten durstige und hungrige Besucher. Es gab einiges Heißes vom Grill, im Wintergarten wurden sowohl Glühwein als auch andere heiße Drinks angeboten und süße Leckereien und Cocktails gab es an der kultigen “Gamsjaga-Bar“. Parallel dazu sorgte DJ Günther für Musik, während jede Stunde eine Feuershow inklusive Feuerspucker aufgeführt wurde.

Während nebenbei noch bis 20 Uhr geshoppt werden konnte, sorgten die Skybeamer für spektakuläre Effekte im immer wieder einsetzenden Schneefall. Besser hätte das Wetter dieser Art der Illuminationen gar nicht sein können. Langsam näherte sich der Abend damit dem Höhepunkt. Die Firma Jan Feuerwerk, die den Bodenmaisern wohl noch von der Race Night in bester Erinnerung ist, hatte Pyrotechnik mit bis zu 150 Meter hohen Effekten aufgebaut. Pünktlich um 22 Uhr erstrahlte der Himmel über Bodenmais dann in buntesten Farben. Eine perfekte Abschlussveranstaltung der Feiertage rund um Weihnachten und Neujahr erlebte damit eine gelungene Premiere.

(Fotos: Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH)